News -

CIM Database PLM: SAP zertifiziert CONTACTs neue ERP-Schnittstelle

CONTACT Software gibt nach der Zertifizierung durch das SAP® Integration and Certification Center seine erweiterte ERP-Standardschnittstelle für CIM Database PLM 10.1 frei. Mit der Umstellung auf die Remote Function Call-Funktionalität der SAP NetWeaver® Technologieplattform wird nun auch bidirektional der mehrsprachige Abgleich von Produktdaten auf Basis von Unicode und CA-PLM 4.7 unterstützt.

Erfolgreich geprüft wurde das Szenario „CA–PLM 4.7“ in den Kategorien CAD-Daten- und Dokumentenmanagement, Produktdaten- und Product Lifecycle Management (PDM/PLM) sowie die SAP Solution Manager Registrierung. Das neue Major Release von CONTACTs PLM/ERP-Integration ist für alle aktuellen Versionen von SAP ERP verfügbar.

Über das Standardszenario hinaus unterstützt die zertifizierte Schnittstelle von CIM Database PLM auch die Ansteuerung anderer SAP ERP Komponenten wie Project System und Plant Maintenance. Neben dem CAD-Datenabgleich umfasst das Produktdatenmanagement die serviceorientierte und prozessgesteuerte Synchronisation von Artikelstammdaten und Engineering-Stücklisten inklusive der Engineering Change Prozesse. Da CIM Database PLM 10.1 mit dem neuen mBOM Manager die Verwaltung von werkespezifischen Fertigungsstücklisten unterstützt, können auch diese vollständig nach SAP ERP übertragen werden.

Die Integration von CIM Database PLM mit SAP ERP vereinfacht die unternehmensweite Kollaboration bei der Entwicklung des virtuellen wie physikalischen Produkts – über Teams, Abteilungen und globale Standorte hinweg. So lassen sich bspw. schon bei der Konstruktion kaufmännische Faktoren wie aktuelle Lagerbestände oder Materialpreise von Bauteilen, offene Fertigungsaufträge und Bestellungen berücksichtigen. Die Verbindung von Produktentwicklung und Produktindustrialisierung sorgt für durchgängige Prozesse, konsistente Daten, weniger Fehlerquellen, geringere Durchlaufzeiten und Kosten in Entwicklung- und Fertigungsunternehmen.

„Reibungslose, effiziente Entwicklungsprozesse leben von Produktdaten, die ungehindert zwischen Werkzeugen, Enterprise-Anwendungen, Mitarbeitern und Partnern fließen können“, unterstreicht CONTACT-Geschäftsführer Karl Heinz Zachries. „Deshalb bieten wir Standardintegrationen an und lassen diese auch regelmäßig zertifizieren, sofern dies von Herstellerseite aus angeboten wird“.

Mit seiner offenen Komponentenarchitektur, den darauf aufbauenden Apps und seinen Standardschnittstellen zu anderen IT-Programmen stellt CONTACT Software flexible Verbundlösungen für Unternehmen bereit, die ihre Prozesse im Sinne des Product Lifecycle Management durchgängig abbilden wollen: von der Projektierung, über Entwicklung und Fertigung bis hin zu Betrieb, Wartung und Re-Engineering.

©SAP, SAP NetWeaver and all SAP logos are the trademarks or registered trademarks of SAP SE in Germany and in several other countries. All other product and service names mentioned are the trademarks of their respective companies.
 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:


Standorte