Digitale Zwillinge treiben das IoT-Geschäft voran

Unternehmen beschleunigen ihre digitalen Strategien und Industrie 4.0-Initiativen, indem sie anhand des digitalen Zwillings ihre Produkte und Assets verbinden und verwalten. Gartner prognostiziert, dass bis 2021 50% der Industrieunternehmen digitale Zwillinge einsetzen werden. Das Ziel: neue Geschäftsmodelle und digitale Dienste auf Basis von KI und Datenanalyse nach vorne bringen. Deshalb haben wir Elements for IoT entwickelt.

Elements for IoT – die komplette Digital Twin Plattform für vernetzte Produkte

CONTACT Elements for IoT verbindet physische Devices mit der digitalen Welt. Die offene Architektur wurde von Grund auf für das zuverlässige Management hochwertiger und komplexer Produkte konzipiert. Sehen Sie das Video und gewinnen Sie einen Überblick.

Den Lebenszyklus des Digitalen Zwillings managen

Elements for IoT bietet die Tools und Dashboards, die für den Aufbau, den Test, den Einsatz und die Wartung digitaler Zwillinge erforderlich sind. Bei komplexen Produkten umfasst dies eine Vielzahl von Daten, wie z.B. die Komponentenstruktur, die Service-Stückliste, den Wartungszustand sowie die Anlagenplanung und -dokumentation, Audit Trails und vieles mehr.

Digitale Zwillinge können zu Umgebungen und Flotten gruppiert werden, um komplexe Systeme verwandter Anlagen, wie die Windkraftanlagen eines bestimmten Windparks, zu verwalten. Dies unterstützt die Bündelung von Informationen und die Erstellung von Prozessen, die solche Umgebungen steuern, wie z.B. Over-the-Air-Updates.

Single Source of Truth-Prinzip für durchgehende Geschäftsprozesse nutzen

IoT-Lösungen müssen einen genauen Überblick über den Zustand jedes einzelnen Assets bieten, der sich aus vielen unterschiedlichen Daten unterschiedlicher Quellen zusammensetzt. Beispiele sind die Feld- und Sensordaten der Anlage, Soft- und Hardwarekonfiguration, 3D-Modelle, Wartungshistorie, Kundendaten und mehr. 

Elements for IoT bieten eine umfassende Zusammenstellung für die Historie und den aktuellen Zustand Ihrer Produkte und Assets nach dem Prinzip der Single Source of Truth. Es liefert zuverlässige Daten für Ihre Geschäftsprozesse, zum Beispiel präzise Service- und Wartungsaufträge.

Condition Monitoring- und Predictive Maintenance-Ereignisse mit digitalen Workflows unterstützen

Mit Elements for IoT richten Sie Trigger und Workflow-Prozesse für Ihre digitalen Zwillinge sehr einfach ein. Zum Beispiel anhand von Regeln, die auf bestimmte Ereignisse reagieren, wie etwa Sensordaten, die einen bestimmten Schwellenwert überschreiten. So kann dann ein Workflow für ein Wartungsereignis automatisch ausgelöst werden. Basierend auf der im digitalen Zwilling gespiegelten Konfiguration der aktuellen Anlage und Daten des Ersatzteilbestands kann daraus ein Reparaturauftrag zusammen mit den genauen Ersatzteilen abgeleitet werden.

Kunden und Anwender-Communities eine gemeinsame Plattform bieten

Elements for IoT bietet eine gemeinsame Umgebung, in der Sie mit Ihren Kunden und Benutzern zusammenarbeiten können. Elements verfügt über eine Vielzahl vordefinierter Kontexte wie den digitalen Zwilling selbst, Umgebungen und Flotten, Workflows, Projekte, Anwender-Communities und mehr, abgesichert durch robuste Sicherheits- und Zugriffsrechtsmechanismen. Beispiele sind das Incident Management, bei dem Betreiber und Eigentümer von einer gemeinsamen Sicht auf die Daten und Maßnahmen des Vorfalls profitieren; eine Community, die Vorschläge zur Verbesserung der Leistung einer bestimmten Produktlinie diskutiert; oder die Bereitstellung neuer Firmware für Updates "over the air".

Offene Schnittstellen zur besseren Integration mit IT-Lösungen im Bestand nutzen

Eine Herausforderung jeder substantiellen IoT-Lösung ist die Integration von Daten zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen und damit Systemen wie ERP, CRM, SCM und PIM. Hinzu kommt die Zusammenführung von IT und OT (Operational Technology).  Elements for IoT bietet eine leistungsfähige, offene REST-API, die eine einfache Integration für jeden digitalen Zwilling möglich macht. Der offene API-Service etabliert eine effiziente Stammdatenmanagement-Architektur, die Grundlage für hervorragende IoT-Lösungen, die IT und OT bidirektional verbindet.

Kunden können Elements for IoT in public Clouds wie AWS und MS Azure oder in einer private Cloud bzw. ihrem eigenen Rechenzentrum betreiben.

Wie der digitale Zwilling Ihre Geschäfte unterstützt

Erfahren Sie mehr über weitere IoT-Bausteine

Produkte im Closed Loop von Betrieb und Weiterentwicklung verbessern

Informationen aus dem Betrieb für gezielte Produktverbesserungen nutzen

Die Kunden-Community in die fortlaufende Optimierung der Produkte einbeziehen

Bewährte Verfahren wie Quality Issues oder Ticket-Systeme zur Einsteuerung in die Entwicklung nutzen

IoT-Daten für die Zustandsüberwachung und die vorausschauende Wartung nutzen

Condition Monitoring automatisieren

Mit Predictive Maintenance zusätzlichen Service bieten

Flotten und Umgebungen analysieren

Lernen Sie herausragende IoT-Anwendungsfälle kennen

×
Hochwasserschäden mit Hilfe von IoT eingrenzen

Der Sieger der T-Systems IoT Challenge 2018 erfasst und analysiert die Daten in Echtzeit mit CONTACT Elements for IoT. Der Rhein, der durch Überschwemmungen immer wieder Schäden in Millionenhöhe verursacht, wird gut überwacht, nicht aber seine vielen Nebenflüsse. Und die teilweise schnell fließenden Gewässer bereiten zunehmend Probleme. Die Lösung basiert auf einem Netzwerk von Messstationen und Sensordaten, die über das schmalbandige IoT-Modul BC 95 übertragen werden. Sie verwendet das Long Short-Term Memory Model (LSTM), das maschinelles Lernen in mehrschichtigen neuronalen Netzen unterstützt.

Zur Success Story
×
Vorhersage von Wartungsfällen für Werkzeugmaschinen

Das Berliner Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen macht gemeinsam mit CONTACT Software IoT-basierte Dienstleistungen erlebbar. Das Industrie 4.0 Lab ermöglicht eine vorausschauende Wartung dank Condition Monitoring. Dazu wird aus einer Werkzeugmaschine ein Prüfstand für Antriebswellen. Ein Netzwerk von Sensoren auf Basis mikroelektromechanischer Systeme (MEMS) erfasst, sammelt und analysiert Laufzeitdaten wie das Schwingungsverhalten der Maschine in bestimmten Betriebszuständen.

Zur Success Story
×
Open-Source-Implementierung des PPMP-Protokolls

Das Production Performance Management Protocol (PPMP) ist ein offener Industriestandard, der es Maschinen und Produktionsanlagen ermöglicht, Sensordaten bereitzustellen. Das von Bosch entwickelte Protokoll unterstützt Industrie 4.0 Szenarien. CONTACT Software hat das neue M2M Protokoll in seine Elements for IoT Plattform integriert und stellt nun eine Python-Implementierung von PPMP als Open Source Software im Eclipse Unide Projekt zur Verfügung.

Mehr erfahren

Die kompletteste IoT-Plattform - powered by CONTACT Elements

Powered by CONTACT Elements bedeutet: Sie nutzen die weltweit modernste Plattform und Technologie, um die physische und digitale Welt zu verbinden. Flexibel wie Lego steht das Baukastenprinzip von CONTACT Elements für Lösungen, die weit mehr sind als die Summe ihrer Teile: einzeln hervorragend, im Zusammenspiel einzigartig.

Project Management
Product Elaboration
Industrialization
  •  
  •  
  •  
  •  
Digital Product Application
Technologies
Principles & Methods
     

    Wir helfen ihnen gern!
    Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

    Zentrale
    +49 421 20153-0
    Service-Hotline
    +49 421 20153-44

    Standorte